Facebook

 

Informationen Freiwillige

02.07.2010 | Bereich: Allgemeine Informationen

 

 

Wer kann ein FWD ableisten und wie lange? 
 

Menschen jeglichen Alters ab der Erfüllung der Vollzeitschulpflicht (i. d. Regel 16 Jahre) bis zum hohen Alter können den Freiwilligendienst ableisten. Die Dauer ist flexibel zwischen 6 und 18 Monaten, sie beträgt in der Regel 12 Monate.

 

 

 

Mögliche Einsatzstellen

Das FWD kann in Sporteinrichtungen abgeleistet werden, die ein regelmäßiges und umfassendes Spiel-, Sport-, Freizeit- und Betreuungsangebot in der sportlichen und überfachlichen Kinder- und Jugendarbeit organisieren. Dies sind z. B. Sportvereine und Sportverbände, Jugendfreizeiteinrichtungen, Schulen, Sportschulen, Sportbildungseinrichtungen, Kindergärten und Jugendeinrichtungen.

 

 

 

Wenn Du...  
nach der Schule noch nicht weißt, welche Ausbildung oder welchen Beruf du ergreifen willst
an Sport interessiert bist und gerne Kinder und Jugendliche betreuen möchtest
nach der Schule erst einmal etwas Praktisches machen möchtest, was dir Spaß macht
die Wartezeit auf einen Ausbildungsplatz oder Studienplatz sinnvoll nutzen möchtest
neue Erfahrungen sammeln und deine eigenen Fähigkeiten und Grenzen kennen lernen willst

 


... dann mach doch den Freiwilligendienst im Sport. 
 Der FWD im Sport bietet dir die Möglichkeit, aktiv mit Kindern und Jugendlichen mit dem Medium Sport zu arbeiten. Es bietet den kostenlosen Erwerb von Qualifikationen im Bereich des Sports, z.B. Jugendleiter- oder Übungsleiterlizenz. Es eröffnet dir die Möglichkeit, dich über den FWD hinaus langfristig ehrenamtlich für Tätigkeiten im Sport zu engagieren. 
 

 

 

Beispielhafte Tätigkeiten eines Freiwilligen im Sportverein/-verband
Tätigkeiten im sportlichen Bereich
Organisation und Durchführung von Sportturnieren oder -festen
 Anleitung von Kindern und Jugendlichen in einer bestimmten Sportart (die Freiwilligen können innerhalb des FWD eine ÜL-Lizenz erwerben)
Gestaltung von Trainingseinheiten für Gruppen und Jugendmannschaften
Betreuung von Jugendmannschaften, z.B. bei Wettkämpfen und Turnieren


Tätigkeiten im Bereich überfachlicher Aufgaben des Vereins
Z.B. Organisation und Durchführung von Spielfesten
Angebote für Kinder- und Jugendgruppen im kulturellen, musisch-kreativen oder ökologischen Bereich (z.B. Zirkustheater, Basteln, Öko-Rallye,..)

Internationale Jugendbegegnungen
Mitarbeit und Durchführung von Projekten, z.B. mit Aussiedlern, Ausländern und anderen sozial benachteiligten Gruppen


Tätigkeiten im Verwaltungsbereich des Vereins
Übernahme von Verwaltungstätigkeiten in geringem Umfang
Die beschriebenen Tätigkeiten sind nur Vorschläge. Es muss sich nur überwiegend um Arbeit mit Kindern und Jugendlichen handeln. Meist bringen die Freiwilligen Kenntnisse und Fähigkeiten in bestimmten Bereichen mit, welche dann besonders genutzt werden können.

 

 

Pädagogische Begleitung

Wir bieten allen Freiwilligen Bildungsseminare über 25 Tage an. Die laut Gesetz vorgeschriebenen 25 Bildungstage teilen sich beispielsweise in ein Einführungs- (5 Tage), ein Zwischen- und ein Abschlussseminar (jeweils 5 Tage) auf. Das Einführungs- und Zwischenseminar wird häufig zur Übungsleiter-Ausbildung genutzt. Je nach Ausbildungswunsch der Übungsleiterlizenz kommen dazu bis zu 10 individuell organisierten Seminartage.

Während des gesamten Jahres sind wir Dein Ansprechpartner, insbesondere bei auftretenden Problemen oder Schwierigkeiten. Zudem stehen wir kontinuierlich in Kontakt mit den Verantwortlichen der Einsatzstellen.
 


Arbeitszeiten

Das FWD wird als ganztägige Tätigkeit geleistet. Die Gestaltung der Arbeitszeit richtet sich nach dem Arbeitsablauf der Einrichtungen und wird mit dir abgesprochen. Deine Wochenarbeitszeit beträgt 39 Stunden. Einstiegszeiten sind in der Regel die Monate August/September.  

 

 

Taschengeld und mehr ...

Auf der Grundlage des Gesetzes zur Förderung eines Freiwilligendienstes werden dir folgende Leistungen gewährt:
Taschengeld und eine Pauschale als Ersatzleistung für Unterkunft und Verpflegung von insgesamt 300 Euro pro Monat
Übernahme der Sozialversicherungsbeiträge (Kranken-, Renten- und Arbeitslosenversicherung) 
Wichtig: Zwischen der Beendigung eines Arbeitsverhältnisses und dem Beginn des FWD muss mehr als ein Monat liegen!
26 Urlaubstage pro Jahr
Fortzahlung des Kindergeldes
Anrechnung des FWD als Praktikum oder bei der Vergabe von Studienplätzen

 

 

Wie bewerbe ich mich? 

Drei Wege können zum Ziel führen…
1)  Du solltest auf jeden Fall den Bewerbungsbogen ausgefüllt an uns schicken. Wir leiten den Bogen dann an die entsprechenden Einsatzstellen weiter
2)  Außerdem solltest du die Einsatzstellen direkt ansprechen
 3)  Und du solltest die dir bekannten Vereine (dein Heimatverein?) auf das FWD aufmerksam machen
Für Rückfragen stehen wir natürlich gern zur Verfügung.