Facebook

 

Seminarbericht AL 23 - Schwerpunkt Handball

30.11.2012 | Bereich: Seminare

„Ül-C-Lizenz, Aufbaulehrgang: Bezug auf Handball“ in CLZ


Im November war die „Clausi“-Gruppe zum zweiten Mal in Clauthal-Zellerfeld. Diesmal
stand der Aufbaulehrgang der ÜL-C-Lizenz an.
Unsere Referentinnen waren diesmal Laura und Maxie. Und wie jeder Lehrgang begann
auch unsere fast pünktlich um 13 Uhr in unseren Seminarraum.
Am Anfang lehrten wir uns erneut kennen. Manche hatten nämlich die Namen schon
wieder vergessen.
 


Danach stand Abenteuer- und Erlebnispädagogik auf dem Plan. Laura und Maxie
schickten uns in 4er Gruppen, jeder mit einem Ei bewaffnet, los und wir sollten das Ei
immer weiter tauschen bis wir etwas besseres hatten, was uns gefiel. Nach 2 Stunden
waren alle durchgefroren und gemeinsam waren wir für den Rest der Woche gut
versorgt ;)
Nach dem Abendessen lernten wir noch was über die Entwicklungphasen von
Kleinkinder bis hin ins hohe Alter.
Der Dienstag startete um 8 Uhr mit dem Frühstück. Dann probierten wir die neue
Trendsportart „Geocaching“ aus und liefen zu Zweit durch Clausthal um die Gegend zu
erkunden.
Nach dem Mittagsessen lernten wir, was für eine Präsentation wichtig ist, das wir dann
am Abend ausprobierten und veranschaulichten durften.
Schließlich stärkten wir uns mit Kaffee und Kuchenn, damit wir fit für die Einheit
„Ausdauer“ waren. Erst machten wir den theoretischen Teil und fanden heraus, wie die
Ausdauer im Alter sich entwickelt und gingen anschließend in die Halle, um
Ausdauertests, wie den Beep-Test, auszuprobieren.
Der Mittwoch begann diesmal mit viel Sport und Bewegung. In der ersten Einheit
machten wir Funktionsgymanstik im Bezug auf Kraft und Beweglichkeit für Kinder und
Jugendliche im Handball. Wir lernten Kraftübungen für kleine Kids und auch etwas
anspruchsvollere für uns. Nach dem Mittag haben sich vier Leute freiwillig erklärt eine
anderthalb stündige Athletiktrainingseinheit vorzubereiten, die dann mit allen anderen
Teilnehmern durchgeführt wurde. Nach einem kurzen Aufwärmspiel, kam ein
Zirkeltraining und kleine verschiedene athletische Übungen, wie kleine Sprints.
Da der Vormittag schon etwas anstrengender war, konnte wir es nach der Kaffeepause
im Seminarraum etwas ruhiger angehen und über Dopingpräventionen reden. Der Rest
des Tages konnte jeder für sich gestalten.
Den Donnerstag starteten wir mit Gruppenprozessen und ÜL-Verhalten. Um das ganze
etwas aufzulockern machten wir kleine kooperative Spiele und unser Baumeister Lenni
baute einen wundervollen Bus aus Menschen. :)
Mittag gab es wie immer um 12 Uhr und um 13.45 Uhr ging es mit dem Programm
weiter. Dies war „Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport“. Ziemlich interessant, aber
hoffentlich nicht in irgendeinem Verein von uns Thema. Und falls doch, sind wir jetzt gut
drauf vorbereitet. Um an diesem Tag noch etwas Sport zu machen, machten wir am
Nachmittag ein Multiballturnier mit Handball, Fußball, Basketball und Hockey. Den
Abschlussabend ließen wir wie letztes Mal im Anno (Clausthals beste Kneipe)
ausklingen.
Am Freitag stand die letzte kleine Einheit zu Vertrauensspiele an, die dann etwas kürzer
ausfiel, weil wir keine Halle hatten. Trotzdem hatten wir Spaß im Seminarraum und
spielten noch einmal vom letzten Lehrgang „Peng“ und „Frosch“.
Nach dem Mittagessen traten alle die Heimreise an.
Wir hatten mal wieder eine spannende, aufregende Woche mit sehr viel Spaß! Der
Praxisteil ist diesmal zwar etwas kurz gekommen, aber das wird sicherlich in Hannover
wieder anders. Danke an euch Betreuer, wäre ohne euch sicherlich nicht das Gleiche
gewesen.
Damit wir uns nicht alle zu sehr vermissen, ist der nächste Lehrgang ja schon im Januar
in Hannover. ;)
Jana Dörel und Nora Peter