Facebook

 

Seminarbericht GL 02

18.09.2015 | Bereich: Seminare

Seminarbericht zum Grundlehrgang vom 17.8 bis 21.8.2015
Das Einführungsseminar des ÜL-C Breitensport 2015-02 fand in Lüneburg  vom 17.8.2015 - 21.8.2015 statt. 16 FWD’ler sowie zwei Mentoren nahmen daran teil.
Das Seminar startete mit der Anreise und der darauf folgenden Begrüßung der Teilnehmer durch die Mentoren. Neben der Begrüßung wurden den momentanen FSJ‘lern alle Infos rund um den FWD mit auf den Weg gegeben. Der Schwerpunkt des ersten Tages lag aber unter der Überschrift ,,Willkommen in der Welt der kleinen Spiele“.  Hier wurden den Teilnehmern mehrere kleine Spiele näher gebracht und deren verschiedene Variationen erarbeitet und erklärt. Der nächste Tag fing mit dem Thema ,,Stundeneinstieg bzw. -abschluss an“.  Hier waren die Kernfragen zum einen ,,Worauf ist zu achten?“ und zum anderen ,,Wie gestalte ich diese abwechslungsreich?“.  Nach einer kleinen Mittagspause ging es dann mit dem Aufbau einer Übungsstunde weiter. Der Abend endete mit dem Thema Kommunikation. Hier war vor allem Paul Watzlawick mit seiner Aussagen: ,,Man kann nicht nicht kommunizieren“ zu zitieren. Außerdem wurde den Teilnehmern über den Rest der Woche der genaue Aufbau des Sportvereins und seiner Sportorganisation, das Bewegungslernen und auch die damit verbundenen Grundlagen der Anatomie und Physiologie, Kraft- und Beweglichkeitsübungen so wie die richtige Leitung von Gruppen in verschiedenen Altersklassen erklärt. Hierbei lässt sich weiterhin erwähnen, dass die Teilnehmer und auch die Mentoren die ganze Woche lang einen Tanz einstudiert haben, mit dem Ziel, diesen in der nächsten Woche aufzunehmen. Der krönende Abschluss war dann die Zusammenfassung und Auswertung der geschafften Woche sowie der gemeinsame Aufbruch in die wohl vertraute Heimat.  
Letztendlich muss man zu Letzt die jederzeit hoch motivierten Teilnehmer erwähnen, egal ob sportlich oder geistig. Aufgaben und Probleme wurden im Team gelöst, wo jeder um eine Lösung bemüht war. Bei Ideen oder Vorschlägen konnte sich jeder Teilnehmer einbringen.

Verfasser: David Jesser, den 06.09.2015 Wolfsburg

Seminarbericht GL 10

09.09.2015 | Bereich: Seminare

Seminargruppe 10. Wochenberichte: Die Besten der Besten in Clausthal

Der Beginn des Einführungsseminars verspätete sich erst einmal durch viele Zugverspätungen. Schnell war klar, nächste Woche kommen alle mit dem Auto. Bei einem ersten gemeinsamen Mittagessen wurden wir aber wieder für die kommende Unterrichtseinheit gestärkt. Nach einer Führung über das Gelände der Sportakademie (durch Cong und Melli) wurden verschiedene Kennenlernspiele gespielt, die wir uns direkt für unseren eigenen Unterricht merkten. So verschwand schnell die letzte Nervosität. Schon am ersten Tag wurde viel gelacht.
In der ersten Theorieeinheit ging es darum, welche Anforderungen einem Jugendleiter von Schule, Verein und Eltern gestellt werden. Es wurden außerdem die vielen rechtlichen Grundlagen geklärt, begonnen mit der Aufsichtspflicht. Der Abend klang dann entspannt an der Konsole aus.
Zu Beginn des zweiten Tages nahmen wir unsere dicken Ordner entgegen, in denen wir im Laufe des FSJ immer wieder hineinschauen können. Hier steht neben dem richtigen Auftreten eines Übungsleiters auch drin, welche vielen verschiedenen Spiele wir durchführen können.

Weiterlesen

Seminarbericht Gl 13

04.09.2015 | Bereich: Seminare

Seminarbericht 2015-13 (17.08-21.08.) in Göttingen

Alles begann damit, dass sich Seminargruppe 12 und 13 im Foyer der Jugendherberge in Göttingen trafen. Rund 46 angehende ÜbungsleiterInnen standen sich nun in der Eingangshalle gegenüber, ohne zu wissen, dass schon sehr bald die erste Praxiseinheit mit vielen kleinen Spielen zum Kennenlernen bevorstand. Nachdem sich die einzelnen Teilnehmer nun in den Gruppen zusammengefunden und die Referenten sich vorgestellt hatten, ging es, wie bereits erwähnt, für Seminargruppe 13 zum Theorie-Praxis-Verbund in die Turnhalle des Max-Planck-Gymnasiums. Der darauffolgende Tag wurde ebenfalls mit reichlich Theorie- und Praxiseinheiten versehen – dennoch konnten wir uns auf das Champions League Spiel am Abend freuen, welches wir uns im „Monro’s Park“ anschauten. Tag 3 legte den Schwerpunkt auf das Aufwärmen und Abwärmen einer Sportstunde. Dabei wurde uns die Aufgabe gestellt, ein gelungenes Aufwärmprogramm vor der Gruppe zu präsentieren. Gegen Mittag machten wir uns also auf den Weg zur Tartanbahn am IfL. Kurz darauf wurden wir aber vom Platzwart, mehr oder weniger freundlich, gebeten, die Bahn zu verlassen und stattdessen den Basketballplatz aufzusuchen. Dort gingen dann auch die Vorstellungen weiter, auch wenn der Verdacht aufkam, dass mindestens 20 Wespennester den Platz beherbergten. Am vorletzten Tag konnte man schon beim Frühstücken in viele müde Gesichter blicken. Nichtsdestotrotz rafften sich alle auf und schafften es durch den Tag und wurden abends mit einer Abschiedsfeier im „Six Million Dollar Club“ belohnt. Sehr zum Nachteil der vielen anderen Gäste der Jugendherberge, endete die Feier erst, als alle in ihren Betten lagen… Der Weg ins Bett ging für uns mit viel Krach und Lärm einher, gut also, dass Freitagmorgen nichts Anstrengendes, sondern nur Erholung vom Vorabend auf dem Plan stand. So konnten wir uns im harmonischen und ruhigen Ambiente voneinander verabschieden und uns auf die nächste Woche freuen!

Seminarbericht GL 12

04.09.2015 | Bereich: Seminare

Grundlehrgang ÜL – 12 2015/16

Tag 1:    Montag, 17. August 2015

Ankunft in der Jugendherberge. Viele sind von der langen Auto- oder Bahnfahrt müde und erschöpft und haben eigentlich überhaupt keine Lust an dem Seminar teilzunehmen. Die negative Einstellung wird jedoch schon beim Empfang durch die Referenten bearbeitet. Das Seminar beginnt anschließend mit einem ersten gemeinsamen Mittagessen, welches, wie es jede Mahlzeit tut, die Stimmung hebt.
Darauf werden zuerst organisatorische Dinge geklärt wie Zimmereinteilung, Tagesabläufe, Regeln und diverse Dienste. Wie in solchen Gruppen allgemein üblich meldet sich natürlich bis zum letzten Tag niemand für das Schreiben des Berichts freiwillig. Nach dem gemeinsamen Abendessen kam Kevin Kahl noch vorbei, um allgemeine Informationen über das FWD mit uns zu teilen. Mit seinen ersten Worten fügte er sich jedoch direkt in seine Rolle als „Beta-Kevin“, indem er Kevin William Colin Evans als „Alpha-Kevin“ bezeichnete und ihm so seinen neuen Spitznamen bescherte.
Nach einem lustigen Abend mit Werwolf und dem Spiel Psychologen konnten dann alle nach einer durch letzteres Verursachten Beziehungskrise, die sich jedoch nach Auflösung des Spiels klärte, beruhigt schlafen gehen.

Weiterlesen

Seminarbericht AL 12

04.09.2015 | Bereich: Seminare

Bericht zum Aufbauseminar vom 24.08.2015 bis zum 28.08.2015
Am Montag, den 24.08.2015, kamen alle Wissbegierigen von der Seminargruppe 12 wieder in der DJH zusammen, um die nächste Etappe zum Übungsleiterschein C zu nehmen. Es Begann wie die Woche zuvor mit einem netten Beisammensitzen zu Tisch und der Gemeinde(Wir) wurde vom Bürgermeister(Vitali) der Wochenplan verlesen. Nach einer kurzen Begrüßung und ein paar Spielen zum warm werden ging es dann auch schon mit Theorie los und zwar: Gruppenprozesse Teil 1. Die Theorieteile waren schon in der ersten Woche sehr mit Gruppenarbeit verbunden, was die eigentlich so trockene Theorie recht interessant machte. Wie der Name schon sagt sind „Gruppenprozesse“ sehr auf Gruppenarbeit ausgelegt, was aber niemanden störte außer bei dem Spiel „NASA“, das ist unlogisch. Danach gab es Abendbrot und danach wurden Stunden mit Werwolf oder Psychologe verspielt. Auch das kannte man schon aus der Woche zuvor.

Weiterlesen

Seminarbericht Abschlussseminar St. Peter Ording

03.09.2015 | Bereich: Seminare

Seminarbericht St. Peter Ording

Am 27.07.2015 startete auch das letzte Abschlussseminar für dieses Jahr. Bei leichtem Regen kamen 67 FwD’ler zum letzten Mal zusammen und bezogen erst einmal die Zimmer (2er) oder die Sommerhäuser (4er). Nach ersten Kennenlernspielen und großes Wiedersehen machten wir noch einen Spaziergang zum Meer.
Am Dienstag begannen wir mit Frühsport. Wer Lust hatte konnte laufen und/oder Tabata machen. Danach ging es mit den ersten Workshops los. Zuerst reflektierten wir unser FwD und erzählten uns gegenseitig unsere Erfahrungen. Am Nachmittag kam dann endlich die Sonne raus und wir konnten auf den haueigenen Beachvolleyballfeldern ein Beachvolleyballturnier veranstalten. Bei Musik und bunten Rahmenprogramm, wie Ultimate Frisbee oder Wikingerschach hatten wir sehr viel Spaß. Abends spielten wir Improtheater, bei dem jedes Team verschiedene Begriffe in ein Genre verpacken musste und dann vor der Gruppe vorführte.

Weiterlesen

Seminarbericht GL 34

27.08.2015 | Bereich: Seminare

Bericht (17.08.15 – 21.08.15) von Clausthal-Zellerfeld

Kurs: 2015-34 ÜL-C Breitensport
Übungsleiter: Simon Schiller und Ole Geldmacher

Um 12 Uhr startet im Seminarraum der Akademie des Sports in Clausthal- Zellerfeld eine weitere aufregende Woche. Im Mittelpunkt dieser Woche stehen vor allem die Lehrversuche sowie die Lehrproben.
Nach einer kurzen Begrüßung beginnen Simon und Ole damit uns die Grundlagen zu sportspezifischen Fertigkeiten sowie das richtige Verhalten des Übungsleiters gegenüber Kindern beizubringen. Danach haben wir Tipps und Anregungen bezüglich des FWD von beiden Übungsleitern bekommen.

Weiterlesen