Facebook

 

Seminarbericht Abschlussseminar St. Peter Ording

03.09.2015 | Bereich: Seminare

Seminarbericht St. Peter Ording

Am 27.07.2015 startete auch das letzte Abschlussseminar für dieses Jahr. Bei leichtem Regen kamen 67 FwD’ler zum letzten Mal zusammen und bezogen erst einmal die Zimmer (2er) oder die Sommerhäuser (4er). Nach ersten Kennenlernspielen und großes Wiedersehen machten wir noch einen Spaziergang zum Meer.
Am Dienstag begannen wir mit Frühsport. Wer Lust hatte konnte laufen und/oder Tabata machen. Danach ging es mit den ersten Workshops los. Zuerst reflektierten wir unser FwD und erzählten uns gegenseitig unsere Erfahrungen. Am Nachmittag kam dann endlich die Sonne raus und wir konnten auf den haueigenen Beachvolleyballfeldern ein Beachvolleyballturnier veranstalten. Bei Musik und bunten Rahmenprogramm, wie Ultimate Frisbee oder Wikingerschach hatten wir sehr viel Spaß. Abends spielten wir Improtheater, bei dem jedes Team verschiedene Begriffe in ein Genre verpacken musste und dann vor der Gruppe vorführte.

Weiterlesen

Seminarbericht GL 34

27.08.2015 | Bereich: Seminare

Bericht (17.08.15 – 21.08.15) von Clausthal-Zellerfeld

Kurs: 2015-34 ÜL-C Breitensport
Übungsleiter: Simon Schiller und Ole Geldmacher

Um 12 Uhr startet im Seminarraum der Akademie des Sports in Clausthal- Zellerfeld eine weitere aufregende Woche. Im Mittelpunkt dieser Woche stehen vor allem die Lehrversuche sowie die Lehrproben.
Nach einer kurzen Begrüßung beginnen Simon und Ole damit uns die Grundlagen zu sportspezifischen Fertigkeiten sowie das richtige Verhalten des Übungsleiters gegenüber Kindern beizubringen. Danach haben wir Tipps und Anregungen bezüglich des FWD von beiden Übungsleitern bekommen.

Weiterlesen

Seminarbericht Borkum II

11.08.2015 | Bereich: Seminare

Seminarbericht Borkum
Abschluss- Seminar Borkum

Noch vollkommen fertig vom Wochenende, bestiegen ein paar andere FWDler und ich den Zug, der uns über Bremen zum Emdener Außenhafen bringen sollte.
Ich denke jeder FWDler freute sich riesig auf eine Woche Spaß, Sport, Meer und die anderen Freiwilligen wieder zu sehen...  
Nach der Ankunft im Emdener Außenhafen durfte jedes verschlafene Gesicht zum Fotoshooting antreten und bekam einen Button mit seinem Namen.
Die Fähre legte pünktlich mit allen Mann an Bord ab. Für einen vielleicht zu pünktlich.

Weiterlesen

Seminarbericht AS Langeoog III

01.07.2015 | Bereich: Seminare

Eine steife Brise gute Laune

Von Wind, wechselndem Wetter und wichtigen Weisheiten auf dem Abschlussseminar Langeoog
An der Küste, da ist es oftmals etwas windiger – eine „steife Brise“ nennt es der Hamburger. Davon gab es auf dem Abschlussseminar genug. Der Wind war die ganze Woche der stetige Begleiter, doch durfte auch eine steife Brise gute Laune bei wechselndem Wetter und vielen „wichtigen“ Weisheiten nicht fehlen.

Weiterlesen

Abschlussseminarbericht Baltrum 2

25.06.2015 | Bereich: Seminare

Montag 15.06.2015:

Der Tag begann damit, dass wir uns um 12 Uhr am Hafen in Neßmersiel getroffen haben um gemeinsam um 13.30 Uhr mit der Fähre nach Baltrum zu fahren. Auf Baltrum angekommen, war es unsere Aufgabe den Dorfplatz ausfindig zu machen, um unseren ersten Energizer zu spielen. Danach haben sich die Referenten vorgestellt und wir sind gemeinsam über den Strand zum Zeltplatz gegangen. Nach anschließenden Bettenbeziehen gab es Kaffee und Kuchen und es folgten die ersten Kennlernspiele. Um 18 Uhr gab es Abendessen und danach stand ein Dance-Battle auf dem Programm. Wir besprachen anschließend die Regeln auf dem Gelände und für das Miteinander. Außerdem wurde das Wochenspiel vorgestellt, bei dem jeder den Namen seines „besten Freundes“ erfuhr, um den man sich die Woche über besonders gut kümmern muss. Nach dem letzten Programmpunkt hatten wir frei und Zeit zur freien Verfügung.

Weiterlesen

Seminarbericht AS Langeoog II

24.06.2015 | Bereich: Seminare

Abschlussseminar Langeoog 2 (8.6.2015 – 12.6.2015)

Am Montagmorgen ging es für alle FWDler auf verschiedenster Art und Weise Richtung Norden. Ob mit einer Fahrgemeinschaft oder mit dem Zug  - Irgendwie kamen alle an.
Die Wiedersehensfreude war groß und die Neulinge wurden sofort mit einbezogen. Das Gepäck fiel, dadurch dass wir auch Campingsachen mitnehmen mussten, doch relativ groß aus und wir waren froh, als wir es an der Fähre abgeben konnten.
Die Referenten machten Fotos von uns, verteilten Buttons und gaben uns Zettel mit Infos, wann wir wo sein sollen.
Die Fährfahrt fiel dann doch kürzer aus als gedacht, manche mussten hungrig von Bord, da ihnen die Brötchen von den frechen Möven direkt aus der Hand stibitzt wurden. Endlich auf der Insel angekommen hatten wir erstmal Freizeit und es wurde gegessen oder eingekauft. Um 15.30 Uhr trafen wir uns wieder und begannen unseren einstündigen Marsch (am Strand - also wirklich anstrengend) zum Zeltlager.
Wir waren heilfroh, als man endlich die Zelte erkennen konnte. Bevor die „Zimmer-Einteilung“ in Angriff genommen wurde, haben sich alle Referenten nochmal richtig vorgestellt. Nach dem die Zelte eingerichtet wurden, gab es noch verschiedene Kennenlernspiele sodass man sich schon mal den einen oder anderen Namen merken konnte. Bei einer so großen Gruppe, müssen natürlich alle mit anpacken. Damit das funktioniert, wurden beim Abendbrot Dienste verteilt. Nun wusste man allerdings nicht, was sich hinter den Begriffen wie Quidditch, der verbotene Wald oder Krankenflügel verbarg sodass man nur hoffen konnte, dass man nicht den „Toiletten-Putzdienst“ erwischt hat.
Der Abend endete ruhig und die Betten wurden relativ schnell eingeweiht.

Weiterlesen