Facebook

 

weltwärts im Sport

21.01.2016 | Bereich: News

Aufgrund einer technischen Komplikation, ist unsere Homepage derzeit deaktiviert. Hier findest du aber, kurz vor Bewerbungsschluss, alle wichtigen Informationen.

Weiterlesen

Bericht vom FÖJ im Sport Seminar in Bremervörde

21.01.2016 | Bereich: News

Jugendhotel Ostel Bremervörde 07. Dezember - 11. Dezember 2015

Das dritte Seminar begann am 07.12.15 um 12:30 Uhr mit dem Mittagessen. Nach einer anschließenden Begrüßung durch unsere Teamer Maike und Fabian, erfuhren wir die ersten Informationen zum Thema Klimawandel. Hierbei schauten wir einen Kurzfilm „Wissenswertes: Fakten zum Klimawandel“, verfälschten Statistiken und starteten eine Diskussionsrunde, wobei jeder eine bestimmte Rolle zugeteilt bekam. Danach folgte das Weltverteilungsspiel, wo Prozentzahlen (z.B. CO2 Abgaswerte) auf die sechs Kontinente verteilt werden sollten. 18:30 Uhr endete der Tag mit dem Abendessen.

Weiterlesen

Die Landessprecher

12.01.2016 | Bereich: News


Die vier Landessprecher des Jahrgangs 2015/16 mit dem Vorstandsvorsitzenden des Landessportbundes Niedersachsen, Reinhard Rawe

Wir sind erreichbar unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ansprechpartner:

 

Michelle Rösler
Landessprecherin

Einsatzstelle:
Zirkusschule Seifenblase eV. In Kooperation mit Institut „Integration durch Sport und Bildung“ e.V.
Hobbys:
Ski fahren, Fußball (Spielerin, Auswahltrainerin Kreis Oldenburg-Stadt und Reporterin), Sportveranstaltungen moderieren, Jugendfreizeiten mit organisieren und betreuen, Freunde treffen & neue Sportarten ausprobieren
Seminargruppe:
Vereinsmanager C ( Seminargruppe 17)
Beweggründe für das FSJ:
Schon bevor ich überhaupt mein Abitur in der Tasche hatte, wusste ich, dass ich ein FsJ im Bereich Sport machen möchte. Ich erhoffte mir im Vorfeld von diesem Jahr, neue Erfahrungen sammeln zu dürfen, in den Bereichen, in denen ich später beruflich auch aktiv sein möchte und meine Persönlichkeit weiter entwickeln zu können. Genau das bieten mir die Projekte des Instituts „Integration durch Sport und Bildung“. Ich habe die Möglichkeit Kindern und Jugendlichen im Bereich Sport, bzw. vorwiegend Fußball, Perspektiven zu zeigen, wie sie sich weiter entwickeln können und wie sie selber anderen etwas beibringen können. Außerdem führe ich innerhalb meiner Fußball-AG´s zusätzlich „Team-Work-Training“ durch, denn meiner Meinung nach ist „Teamgeist“ essenziell für den Sport und diese Überzeugung möchte ich weiter geben. Hinzu kommen die Betreuung im Ganztag, Fußballcamps und Kicking-Girls Tur-niere sowie der OpenSunday, wo die Sporthalle in den Wintermonaten für Kinder geöffnet ist. In all diesen Projekten wurde mir deutlich, wie wichtig der Sport ist und wie viel man alleine von den Kindern zurück bekommt. In den letzten Monaten haben ich in meiner Einsatzstelle und auf den Seminaren viele tolle Menschen kennengelernt, einzigartige Erfahrungen gesammelt und unvergessliche Erlebnisse gehabt. Für mich war die Entscheidung ein FSJ im Sport zu absolvieren also genau das richtige.
Ziele als Sprecherin:
Gerne möchte ich euch jetzigen und zukünftigen FWD´ler mit Rat und Tat zur Seite stehen, eure Interessen vertreten und mögliche Probleme so schnell es geht lösen. Ich hoffe, dass durch unsere Projekte noch viele neue FWD´ler auf uns aufmerksam werden und sich für ein unvergesslichen FWD im Sport entscheiden.

 

Adrian Leander Freyer
Landessprecher

Einsatzstelle:
Immanuel-Kant-Gymnasium Lachendorf, Kreis Celle
Hobbys:
Fußball, Ski, Windsurfen aber auch immer interessiert neue Sportarten auszuprobieren
Seminargruppe:
Seminargruppe 10 (Breitensport C-Trainer)
Beweggründe für das FSJ:
Die Beweggründe für mein FSJ waren bei mir schon relativ früh klar. Nach meinem Abitur im Frühjahr 2015 hatte ich zwar schon den Plan, Sport auf Lehramt zu studieren, doch direkt nach dem Abi passte mir nicht so ganz. Mit gerade 17 wollte ich erstmal etwas anderes machen. Ein FSJ im Sport passte da schon viel eher. Ich informierte mich bei meiner Schule und setzte mich mit dem ASC Göttingen in Verbindung. Die Möglichkeit, ein FSJ an einer Schule zu machen, bot meines Erachtens viele interessante Möglichkeiten. Unterricht zu begleiten, eigenverantwortlich Kinder zu betreuen, einen Schulbetrieb vor dem Studium schon einmal aus anderer Perspektive zu sehen, aber auch allgemein das Sammeln von vielen Erfahrungen, die einen langfristig weiterbringen, gehörte unter anderem zu meinen Zielen und Beweggründen. Dazu lässt sich nach ca. einem halben Jahr meiner „FSJler-Zeit“ glücklicherweise feststellen, dass all diese Erwartungen erfüllt wurden. Mittlerweile kann ich darüber hinaus sagen, dass ich auch in anderer Hinsicht vom FSJ profitiere, wie z.B. bei der Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit und durch das Erhalten eines weitreichenden Einblicks in das Berufsleben.
Ziele als Sprecher:
Wie die drei anderen Landesprecher und auch die Gruppensprecher bin ich bei unserem Sprechertreffen Teil einer Projektgruppe gewesen. Hier beschäftigen wir uns mit dem allgemeinen Thema Kommunikation, welches ich auch zu einem meiner Ziele als Landessprecher übernehmen konnte. Ich halte es für sinnvoll, die Kommunikation zwischen den einzelnen FSJlern in Niedersachsen zu verbessern und die Arbeit der FSJler auch der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, um die Attraktivität des FSJ noch weiter zu steigern. Abgesehen von diesen Vorhaben möchte ich natürlich auch allen FSJlern ein offenes Ohr bieten und stehe wie auch meine „Sprecherkollegen“ für Fragen, Anregungen, Rückmeldungen und Probleme im Zusammenhang mit dem FSJ zur Verfügung. Denn: Nur gemeinsam schaffen wir es, das FSJ im Sport in Niedersachsen noch attraktiver zu machen.

 

 

   

Emil Schepers
stellv. Landessprecher

Einsatzstelle:
Hannoverscher Sport Club, Hannover
Hobbys:
Handball, Gitarre, Krav Maga, Musik
Seminargruppe:
2015-09 ÜL-C Breitensport
Beweggründe für das FSJ:
Das Freiwilige Soziale Jahr habe ich als eine Möglichkeit gesehen fest zu stellen in wie weit ich mich in Berufen, wie dem Lehramt, wieder finden kann und ob sie für mich ein mögliches und sinniges Berufsfeld darstellen würden. Des Weiteren hatte ich gehofft noch einige Erfahrungen im Berufsalltag und der Arbeit vor Klassen und Arbeitsgruppen zu sammeln. Jetzt kann ich sagen, dass sich diese Erwartung bis hier her schon mehr als erfüllt hat, da ich viele wichtige Eindrücke mitnehmen konnte. Außerdem bietet das FSJ für mich mit seinen vielen Seminaren auch noch die Möglichkeit mich in vielen Richtungen zu Informieren und neues kennen zu lernen, was im Zusammenhang mit dem Büro- und Traineralltag eine hervorragende Kombination abgibt. Einsatzbereiche in der Einsatzstelle: Schul-AGs, Jugendtraining, administrative und allgemeine Aufgaben
Ziele als Sprecher:
Ich bin, um ehrlich zu sein, tierisch neugierig darauf den gesamten Apparat der uns FWDler in ganz Deutschland unterstützt besser kennen zu lernen und zu verstehen. So hoffe ich als Landessprecher zum einen laufende und neue Projekte, die zu Gunsten jetziger und kommender FWDler durchgeführt und angestoßen werden, unterstützen zu können, damit der FWD auch weiterhin für junge Erwachsene aktuell und attraktiv bleibt. Zum anderen ist es mir aber auch wichtig Probleme für die einzelnen Freiwilligen angehen und vertreten zu können, wodurch ich mir erhoffe dem einen oder anderen etwas helfen zu können. Lasst es uns angehen.

 

Svenja Katharina Bluschke
stellvertr. Landessprecherin

Einsatzstelle:
Lothar-Meyer-Gymnasium Varel
Hobbys:
Kickboxen, Lesen, Sprachen lernen
Seminargruppe:
Breitensport (37)
Beweggründe für das FSJ:
Die letzten 2 Jahre an meiner Schule, habe ich öfter in die Nachmittagsbetreuung reingeschaut und gemerkt, dass mir die Arbeit mit den Kindern Spaß macht. Ich habe mich dann dazu entschieden, nach dem Abitur noch ein Jahr an meiner Schule zu bleiben und dort mein FSJ zu verrichten. Des Weiteren sehe ich darin die Chance mich beruflich zu ori-entieren.
Ziele als Sprecherin:
Als Sprecherin möchte ich euch jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen und gemeinsam mit den anderen Sprechern an Problemlösungen arbeiten. Außerdem möchte ich euch natürlich mit bestem Gewissen vertreten und für eure Wünsche und Ideen einstehen. Ich freue mich schon auf das was noch auf uns zukommt.

     

Mentoringprojekt ‚ZusammenWachsen‘ erfolgreich gestartet

15.12.2015 | Bereich: News

Mentoringprojekt ‚ZusammenWachsen‘ erfolgreich gestartet – ein Pilotprojekt der DOG Göttingen/Südniedersachsen, des TK Hannover und des ASC Göttingen

Berufsorientierung und Netzwerk im Sport: Am 03. und 04.12.2015 trafen sich 14 FWD-Mentees mit Nadine und Niels aus dem Seminarteam in Göttingen, um gemeinsam die Auftaktveranstaltung des Pilotprojekts zu gestalten.

Weiterlesen

Evaluationsbericht Freiwilligendienste veröffentlicht

10.12.2015 | Bereich: News

Am 08.12. fand in Berlin die Fachtagung zur Evaluation der Freiwilligendienste statt. Unsere Kollegin Claudia Löning war vor Ort und berichtete von aufschlussreichen und vielen positiven Ergebnissen: über 80% aller befragten Freiwilligen sind mit ihren Tätigkeiten zufrieden bis sehr zufrieden! Im Durchschnitt schätzen nahezu 80% der Freiwilligen (FSJ, FÖJ und BFD) die Seminare als gut bis sehr gut ein!
Eine schöne Bestätigung für unsere Arbeit! Nun wollen wir noch die übrigen 20% überzeugen...
Weitere spannende Ergebnisse finden sich im offiziellen Abschlussbericht: http://www.bmfsfj.de/RedaktionBMFSFJ/Freiwilligendienste/Pdf-Anlagen/evaluationsbericht-freiwilligendienste,property=pdf,bereich=bmfsfj,sprache=de,rwb=true.pdf

BFD mit Flüchtlingsbezug

19.11.2015 | Bereich: News

Ende September 2015 erklärte die Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD), dass es im Bundesfreiwilligendienst ein Sonderprogramm für Tätigkeiten mit Flüchtlingsbezug geben werde. Inzwischen ist von der Bundesregierung beschlossen worden, dass insgesamt 10.000 Plätze finanziert werden.
Ab 1. Dezember 2015 starten wir mit dem Sonderprogramm mit 50 Plätzen im Bereich Sport für Niedersachsen.

Weiterlesen