Facebook

 

Neubesetzung unserer Außenstelle in Hannover

30.09.2016 | Bereich: Allgemeine Neuigkeiten

Mareike Wichary ist seit dem 01.08.2016 unsere neue Kollegin. Sie unterstützt uns als Referentin in der Seminararbeit.

Wir möchten sie an dieser Stelle kurz vorstellen...

 

 1.    Was sagen deine Kollegen über dich? (von den Kollegen geschrieben)

Niels sagt über Mareike, das sie ein sonniges Gemüt hat und es schafft, die beiden wichtigsten Dinge miteinander zu verbinden: Ruhe & Scharfsinn. Im wuseligen Büroalltag ist das mehr als Gold wert.  Christian findet das Mareike immer eine gute Idee parat hat. Kora sagt über Mareike: Eine herzliche Kollegin, die immer für einen kurzen Schnack zu haben ist.

2.    Was bedeutet Freiwilligendienst für dich?

Der Freiwilligendienst bedeutet für mich das junge Menschen tolle Erfahrungen machen die sie weiter bringen und die sie ein Leben lang begleiten. Ich selbst habe ein FSJ im Sport gemacht, dabei viele Spannende Erfahrungen gesammelt und nette Leute kennengelernt. Ich konnte mich orientieren wie ich beruflich weiter machen möchte. Selber einmal ein Projekt zu organisieren, Seminare zu besuchen und sich auszutauschen kann viel im Leben bewirken.

3.    Was ist dein Beitrag für den Freiwilligendienst?

Seit dem 1. August sitze ich in Hannover in der Außenstelle. Von dort betreue ich verschiedene Seminare und fahre auch selbst als Referentin auf Seminare, weiter bin ich Ansprechpartner bei Fragen die uns per Mail erreichen und werde auch Einsatzstellen vor Ort besuchen. Dabei freue ich mich direkt mit den Freiwilligen in Kontakt zu sein und dabei helfen zu können das sie ein wunderbares und erfahrungsreiches Jahr erleben.

4.    Was wünschst Du dir von zukünftigen Freiwilligen?

Von zukünftigen Freiwilligen würde ich mir wünschen, dass sie mit Freude und neuen Ideen ihre Aufgaben angehen und dabei Spaß haben. Selbst ein Kinder lächeln, kann einen dann motivieren auch in einer stressigen Zeit weiter zu machen und das Jahr über die vielen neuen Eindrücke offen aufzunehmen.
Weiter wünsche würde ich mir das sie auch nach dem Jahr gerne im Sport weiter tätig sein wollen und sich vielleicht mal ehrenamtlich engagieren und ihre Lizenzen als Trainer nutzten.