Facebook

 

FWD-Seminare

01.07.2015 | Bereich: News

Seminare in den Freiwilligendiensten
Die Teilnahme an Bildungsangeboten ist neben der Arbeit in den Einsatzstellen ein wesentlicher Bestandteil der Freiwilligendienste im Sport (FWD). Vom Gesetzgeber her sind bei einem 12-monatigen FWD insgesamt 25 Seminartage vorgeschriebenen. Wird ein FWD von mehr als 12 Monaten abgeleistet, erhöht sich die Zahl der Seminartage um mindestens einen Tag pro zusätzlichen FWD-Monat. Die Anzahl der zu leistenden Seminartage müssen einen Monat vor Dienstende absolviert und eingereicht worden sein.

Die Seminarteilnahme gilt als Arbeitszeit und ist Pflicht. Der Urlaub ist außerhalb der Seminarzeiten zu planen.

Für alle Freiwilligendienstleistenden werden über den ASC Göttingen 15 Seminartage organisiert und finanziert. Diese teilen sich in ein Einführungs-, ein Zwischen- und ein Abschlussseminar (jeweils 5 Tage) auf. Während der Einführungs- und Zwischenseminare wird häufig den Grund- und Aufbaulehrgang einer Übungsleiter- oder Trainer C Ausbildung durchgeführt. Ein Link zu einem Musterplan für diese beiden Wochen und eine Übersicht über die möglichen Lizenzausbildungen ist weiter unten zu finden.


Für BFD‘ler gilt zusätzlich zum Einführungs-, Zwischen- und Abschlussseminar eine Woche zur Politischen Bildung als verpflichtender Bestandteil des FWD’s, dementsprechend sind fünf Tage von den BFD‘lern zusammen mit den Einsatzstellen zu organisieren. Im FSJ müssen insgesamt 10 frei wählbare Seminartage geplant werden.

Finanzierung
Die 15 Seminartage, die über den Träger absolviert werden, sind für die Freiwilligen und die Einsatzstellen kostenfrei. Das Seminar Politische Bildung ist ebenfalls kostenfrei. Die frei wählbaren Seminartage sind von den Einsatzstellen und Freiwilligen gemeinsam zu planen und von der Einsatzstelle zu finanzieren.

Fehlzeiten
Freiwillige, die Seminartage verpassen, müssen diese im Regelfall nachholen, damit die ordnungsgemäße Durchführung des FWD bescheinigt werden kann. Genaue Regelungen über Optionen trifft der Träger. Wenn Freiwillige aufgrund von Krankheit nicht zum Seminar erscheinen können, muss zum Seminarbeginn eine kurze telefonische oder schriftliche Meldung an den ASC gehen. Eine Krankmeldung ist bis spätestens zum 3. Tag nachzureichen.

Aufbau der Seminare


  • Das Einführungsseminar wird möglichst innerhalb von zwei Monaten nach Beginn des FWD veranstaltet.
  • Das Zwischenseminar wird noch möglichst in der ersten Hälfte des FWD-Jahres durchgeführt, damit die Freiwilligen ihre erworbenen Fachkenntnisse möglichst früh in die tägliche Arbeit in der Einsatzstelle einbringen können.
  • Im Abschlussseminar, das in den letzten 2 oder 3 Monaten des FWD stattfindet, geht es vorrangig um die Reflexion der Erfahrungen, die von den Freiwilligendienstleistenden während des Freiwilligendienstes im Sport gemacht wurden.

Die Arbeitszeit beträgt während des Seminars täglich mindestens sechs Zeitstunden (bzw. 8 Lerneinheiten). Gearbeitet wird in der Regel vormittags und nachmittags, manchmal auch abends. Während der Freizeit besteht die Möglichkeit zu kreativer Betätigung oder zu sportlichen Aktivitäten - teilweise mit Anleitung durch die Referenten und Teamer des ASC Göttingen oder durch die Freiwilligen selbst.

Die Freiwilligen wirken aktiv an der inhaltlichen Gestaltung und der Durchführung der Seminare mit (=>Bildungsjahr). Jedes Seminar wird am Ende der Woche mit den Gruppenmitgliedern ausgewertet.

Lernplattform moodle
Jedes Seminar bekommt einen eigenen Raum auf Moodle, unserer Lernplattform im oberen Teil dieser Homepage. Dort können sich die Freiwilligen austauschen und alle Neuigkeiten und wichtigen Informationen zu dem jeweiligen Seminar nachlesen. Den jeweiligen Zugangsschlüssel bekommen die FWD‘ler mit der Seminareinladung.

Seminarangebote von externen Bildungseinrichtungen/ Frei wählbare Seminartage
Angebote von verschiedenen Einrichtungen mit freien Teilnehmerplätzen werden regelmäßig bei uns auf der Homepage veröffentlicht. Grundsätzlich sind Seminare von nahezu allen Bildungsträgern möglich. Eine Übersicht von möglichen Anbietern mit regelmäßigen Seminarangeboten ist im Hauptmenü unter Externe Angebote zu finden. Über unseren Seminarnewsletter (S’letter) werden Freiwillige und deren Mentoren regelmäßig über neue Seminarangebote informiert.

Bei der Auswahl der Seminarangebote ist zu beachten, dass ein Seminartag mindestens acht Lerneinheiten (LE) umfasst. Es ist aber auch möglich, Bildungstage beispielsweise in zwei halbe Tage zu unterteilen, also 2 x 4 LE nachzuweisen.

Voraussetzung zum Erwerb von Lizenzen
Zum Erwerb verschiedener Lizenzen ist es für die Freiwilligen notwendig, eine Übungsstunde auszuarbeiten und durchzuführen. Weitere Informationen erhalten die Freiwilligen dazu bei den Seminaren.

Die Lehrversuche für die Übungsleiter-C Breitensportausbildung können nicht alle während der Grund- und Aufbaulehrgänge stattfinden und sollten daher von den Sportreferenten des LSB vor Ort abgenommen werden. Eine Übersicht zu den Kontaktpersonen in den verschiedenen Regionen in Niedersachsen ist unten zu finden.

 

  
Seminare vom Träger
Musterplan für Übungsleiter-C Breitensport Ausbildung
Übersicht aller Lizenzen