BFD Medien

Grundlagen und Vorgehen

Der Bundesfreiwilligendienst Medien

In dem neuen Profil „BFD Medien“ wird Sicherheit im Umgang mit Medien innerhalb und außerhalb der Online-Welt erlangt. Komprimiert über drei Seminarwochen werden Ansätze und Methoden erlebt, um sich selbst und ihre Einsatzstellen moderner zu präsentieren. 

Mit fachmännischen Referent:innen und hohem Qualitätsstandard in der pädagogischen Begleitung können Erfahrungen gesammelt und viele Ergebnisse erzielt werden. BFD Medien setzt an den Bedürfnissen der Zielgruppe an und rückt zudem die Einsatzstelle in den Fokus. 

Bei Interesse an Foto- und Videoerstellung, Storyline und Videoschnitt sowie generationsorientiertem Präsentieren ist der BFD Medien der richtige Freiwilligendienst.

Seminare

Wie gehe ich richtig mit Kamera und Mikro um? Mit welchen Schnittprogrammen kann ich Videos professionell bearbeiten? Was bedeutet zielgruppengerichtete Kommunikation in der Öffentlichkeitsarbeit und wie setze ich dies in meiner Einsatzstelle um? Wie produziere ich qualitativ hochwertigen Content für Social Media? Diese und viele weitere Fragen werden in den Seminaren behandelt, in denen die Teilnehmenden selbst viel ausprobieren und erleben können. 

Das Ziel der Seminare im BFD Medien ist es, umfangreiche Kompetenzen im Umgang mit Medien und bei der Erstellung von Content zu erwerben. Die Teilnehmenden werden von Expert:innen angeleitet und begleitet, die ihre umfassenden Erfahrungen gerne weitergeben. 

Die Seminare zeichnen sich durch einen hohen Anteil an aktiver Beteiligung der Freiwilligen aus. Sie dürfen die Inhalte während des Seminars praktisch erproben und können im gegebenen Rahmen selbst mitbestimmen, welche Themen vertieft behandelt werden. Die Seminare finden in Präsenz statt. 

Alle wichtigen Infos für interessierte Freiwillige

Schön, dass du dich für einen BFD Medien interessierst! Wenn du alle folgenden Fragen mit JA beantworten kannst, dann bist du hier genau richtig: 

  • Bist du älter als 16 Jahre? 

  • Interessierst du dich für Medienarbeit und möchtest dich bei deinen Seminartagen genauer damit beschäftigen? 

  • Möchtest du etwas bewirken und mit deinem Freiwilligendienst praktische Einblicke in die Öffentlichkeitsarbeit bekommen? 

  • Nimmst du dir mindestens 6 Monate Zeit, um den BFD Medien durchzuführen und abzuschließen? 

Weitere wichtige Rahmenbedingungen, die du vor deiner Bewerbung wissen solltest: 

  • Deine Arbeitszeit beträgt 39 Stunden in der Woche, Freiwillige ab 27 Jahren können auch in Teilzeit (mind. 21 Stunden pro Woche) teilnehmen 

  • Dir werden monatlich 400 Euro ausgezahlt. 

  • Du hast in einem Jahr Anspruch auf 26 Urlaubstage 

  • Du nimmst an 25 Seminartagen teil (bei Teilzeit reduziert sich die Zahl der Seminartage) und lernst dort viele spannende Hintergründe und interessante Menschen kennen 

Alle wichtigen Infos für die Einsatzstelle

Sie und Ihre Einrichtung haben Interesse am BFD Medien und möchten Einsatzstelle werden? Hier die wichtigsten Rahmenbedingungen für Einsatzstellen im Überblick: 

  • Alle gemeinwohlorientierten Einrichtungen aus den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen dürfen sich als Einsatzstelle anerkennen lassen 

  • Übernahme der gesamten Verwaltung und pädagogischen Betreuung der Freiwilligen 

  • Aufbau eines Netzwerkes mit anderen Einsatzstellen 

  • Wir unterstützen und sind Ansprechperson bei Fragen und Problemen 

  • Für die Übernahme der oben genannten Aufgaben wird von jeder Einsatzstelle ein monatlicher Kostenbeitrag von 680 Euro (für unter 27-jährige) erhoben. Für Einsatzstellen aus dem organisierten Sport reduziert sich dieser Beitrag auf 550 Euro. 

  • Bei Freiwilligen, die über 27 Jahre alt sind, fallen monatliche Einsatzstellenkosten von 320 Euro (250 Euro für Einsatzstellen aus dem organisierten Sport) an. 

Für weitere Fragen steht das Team vom ASC gerne jederzeit zur Verfügung


Tel.: 0551 - 517 46 500
E-Mail: info@fwd-sport.de


Unsere Partner

FÖJ im Sport
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
ASC
Sportjugend Niedersachsen
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen

Dazu zählen essenzielle Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie andere, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht alle Funktionalitäten der Webseite zur Verfügung stehen.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen

Dazu zählen essenzielle Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie andere, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht alle Funktionalitäten der Webseite zur Verfügung stehen.

Ihre Cookie-Präferenzen wurden gespeichert.