Facebook

 

Seminarbericht FÖJ im Sport in Clausthal

15.10.2014 | Bereich: Seminare

Unser Seminar hat vom 06.10.2014 bis zum 10.10.2014 in der Bildungsstätte der  niedersächsischen Sportjugend des LSB Clausthal- Zellerfeld stattgefunden.

Wir sind am Montag gegen Mittag angereist und konnte uns beim gemeinsamen Mittagessen das erste Mal annähern. Im Anschluss haben wir die Zimmer verteilt und hatten etwas Zeit unsere Zimmer zu beziehen, sowie unsere Zimmergenossen kennen zu lernen.
Im Laufe des Nachmittags haben wir uns gemeinsam mit unseren Referenten die Örtlichkeiten im Innen- und Außenbereich angesehen, sowie viele kleine Kennenlern-Spiele gespielt, wodurch wir uns als Gruppe bereits am ersten Abend sehr gut untereinander verstanden haben.

Nike Jordan

Nach dem Abendessen haben wir noch eine kleine Theorie-Einheit durchgezogen, konnten den Abend jedoch sportlich in der Turnhalle ausklingen lassen.
Der Dienstag drehte sich voll und ganz um das Thema Erlebnispädagogik. Wir haben am Vormittag unter der Leitung der Referentin Karin  zwei Aufgaben mit einem Seil gelöst. Die erste Aufgabe bestand darin, als Team drei Knoten aus einem Seil zu lösen, wobei alle Teammitglieder das Seil währenddessen nicht loslassen durften. Bei der zweiten Aufgabe durfte wieder das gesamte Team das Seil nicht loslassen, diesmal musste jedoch eine „doppelte Acht“ um ein Tischbein geknotet werden. Verschieden Theorieteile zum Thema „Erlebnispädagogik“ und auch zu JuLeiCa-Inhalten gehörten natürlich auch zu unserer Tagesordnung. Am Nachmittag wurde die Theorie dann durch zwei weitere erlebnispädagogische Spiele aufgelockert. Wir haben das Spiel „Stargate“ gespielt und mussten einen Teppichfloß bauen.
Am Abend waren wir alle relativ geschafft und haben mit unseren Teamern im gemütlichen Rahmen gemeinsam einen Film über das Bildungssystem geguckt.
Mittwoch haben wir sportlich mit einem Zirkeltraining begonnen und konnten uns so richtig auspowern. Danach haben wir angefangen das geplante Zirkeltraining hinsichtlich dem Aufbau einer Übungsstunde zu betrachten und welche Faktoren dabei wichtig sind. Am Nachmittag hat uns Burkhard Radamm einige organisatorische Dinge erklärt, in welchem Zusammenhang der Träger und die Einsatzstellen stehen, welche Funktionen der Seminargruppensprecher hat usw.
Im Anschluss haben wir weiter viel Theoriearbeit gemacht über Rechte und Pflichten eines Übungsleiters, hinsichtlich Aufsichtspflicht u.ä., über Gruppenbildung und auch darüber, wie einzelne Typen eine Gruppe beeinflussen können. Um uns die Inhalte nochmal sinnbildlich zu vermitteln haben wir selbst eine Gruppenaufgabe bekommen. Einige FÖJler haben dabei bestimmte Rollen von Jens zugewiesen bekommen. Es war sehr deutlich zu erkennen, wie die Gruppe bei der Bewältigung des Turmbauens in diesem Falle gescheitert ist.
Eine Mountainbike-Tour stand zu unserer großen Freude auch auf dem Programm. Am Donnerstagvormittag haben wir mit Christian eine Mountainbike-Tour durch den Harz gemacht. Es hat vorher viel geregnet, das war optimal, denn so hat es riesigen Spaß gemacht durch Schlamm und Pfützen zu fahren.


Am Nachmittag haben wir über mögliche Projekte gesprochen, darüber, was ein Projekt ausmacht und wie es gestaltet werden kann. Als kleinen Abschlussabend haben wir gemeinsam in der Bildungsstätte gegrillt und sind mit der gesamten Gruppe abends noch gemütlich in Clausthal-Zellerfeld ausgegangen.
Freitag war nun leider schon der letzte Tag. Wir haben die letzten Stunden dafür genutzt über bereits bestehende Projektideen zu sprechen. Wir haben außerdem über die vergangene Woche gesprochen und auch zwei Seminarsprecher gewählt. Natürlich haben wir Maike und Jens einen Feedback-Bogen ausgefüllt. Zum Schluss haben wir jeder einen Brief an uns selbst geschrieben, was wir uns in diesem Jahr wünschen, was wir erreichen möchten und worauf wir uns freuen oder wovor wir vielleicht sogar Angst haben. Den Brief bekommen wir dann an unserem wieder zurück.

Alles in allem waren wir alle sehr zufrieden mit dem Seminar; mit den Inhalten, der Seminargruppe, den Teamern und dem ganzen Rest. Wir freuen uns schon auf das nächste Seminar, das im November in Hannover stattfinden wird.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen