Facebook

 

Seminarbericht 21 Teil 3

05.01.2015 | Bereich: Seminare

SEMINAR-21 TR-C BREITENFUßBALL TEIL 3

Nur eine Woche nach dem zweiten Teil des Trainerscheins trafen sich alle Teilnehmer in Barsinghausen im Fuchsbachtal, um die dritte Seminarwoche (01.12 – 05.12) zu absolvieren. Diesmal erschienen alle pünktlich um 11.30 in der Sportschule, was wohl daran lag, dass unser neuer Ausbilder in der dritten Woche wenig Spaß verstand, was Undiszipliniertheiten anging.

Air Jordan V Low Supreme

Wie immer startete das Seminar mit den obligatorischen abzuarbeitenden Sachen, wie Seminarablauf, Getränkedienst und seinen Sitznachbarn zu erzählen, was am Wochenende doch so alles los war. Das Thema dieser Woche war der Jugendfußball. Wir begannen zu besprechen, wo die Interessen heutiger Jugendlicher liegen und freuten uns dann allesamt, dass 4 Gänge Menü im Speisesaal zu genießen. Glücklicherweise war für den praktischen Teil die Halle frei, sodass wir nicht im kalten spielen mussten. Nachdem waren wir Beobachter eines U12 Stützpunkt Trainings, was uns aber nicht gerade umwarf, was der Tatsache schuldig war, dass der Trainer mit seinen Kids eigentlich nur Spielen wollte und sich nun fix ein neues Konzept überlegen musste. Der erste Tag endete mit der Nachbesprechung des Stützpunkttrainings, dem ausgiebigen Abendessen und dem austragen einer Billard-Weltmeisterschaft.
Am nächsten Tag war das Glück leider nicht auf unserer Seite, sodass der sportpraktische Teil zum Techniktraining mit D-Junioren draußen auf dem Kunstrasenplatz stattfinden musste. Dick eingepackt mit langen Unterhosen und gefühlten 3 Pullovern wurde auch diese Lerneinheit souverän absolviert. Am Nachmittag wiederholte sich dann das Schauspiel, nur das die Lerneinheit das Thema „Angreifen und Verteidigen im 1 gegen 1/2“ trug.  Eigentlich sollte nach dem Abendessen noch eine Lerneinheit stattfinden, doch komischerweise hatten wir exakt die gleiche Einheit in der vorherigen Woche, sodass wir leider schon entlassen wurden.
Mittwoch – Bergfest. Heute stand nun die Gruppentaktik sowie die C-Junioren auf dem Programm, welche natürlich größtenteils wieder draußen bei Temperaturen um den Null Punkt abgearbeitet wurden. Man merkte den Teilnehmern an, dass die Motivation langsam steil bergab ging. Abends wurde wie üblich die Billard – WM fortgesetzt und einige Teilnehmer verbrachten den Abend im nächst gelegenen Ort um zu bowlen. Dieser Abend sollte zum Höhepunkt der ganzen Woche werden, denn es fiel das erste Mal Schnee!
Am vorletzten Tag waren wir schon so angepasst an die Verhältnisse, dass uns auch der Praxisteil im Schnee nichts mehr ausmachte. Das Highlight dieser Woche war das Lehrgangsspiel an diesen Abend. Unser Ausbilder, selber mal Spieler in der polnischen 2. Liga, war natürlich fest als „10er“ im Spielsystem verankert. Unsere Gegner erwiesen sich als nicht die stärksten Gegner, sodass wir das Match verdient mit 5:0 gewannen.
Der letzte Tag begann mit der Lernzielkontrolle. Alle bestanden den Test. Danach stand als letzte Einheit das Torwarttraining an. Um 12.30 war dann Schluss und alle waren froh, endlich wieder die Heimreise antreten zu dürfen. Denn schon nächste Woche sollten wir uns alle wiedersehen, denn am Mittwoch & Donnerstag, sollte die Prüfung absolviert werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen